Elfte ROCKnacht Fellingshausen am 23. Nov. 2018
Party bis zum Morgengrauen und "volles Haus" im kleinen ROCKpalast
       
Reinerlös aus Getränkeverkauf geht zusammen mit Spenden an die Carsten Bender-Leukämie-Stftung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                                                                                                                                                                                                  

Fellingshausen.  Die Zeiten, da die alljährlich im November stattfindende ROCKnacht nur Insidern bekannt war, sind vorbei. Mit rund 200 Besuchern feierten die privaten und ehrenamtlich wirkendenden Veranstalter einen neuen Besucherrekord, was auch von der Regionalpresse in Gießen und Wetzlar teilweise großflächig gewürdigt wurde (siehe Links am unteren Seitenrand). Und DJ Heiko (Mattern), der zusammen mit Olli (Reeh) für Sound und Titelauswahl verantwortlich ist  und nebenbei noch für die Getränkeversorgung verantwortlich zeichnet, war am frühen Samstagmorgen nach dem ROCK-Event sichtlich erleichtert: "Gegen Mitternacht schien es so, alls wolle man uns leertrinken" berichtete er von einer zwischenzeitlichen Bestandsaufnahme. - Nun ganz so schlimm kam's dann doch nicht - wohl auch dem Umstand geschuldet, dass weit mehr als die Hälfte der Besucherschar von auswärts anreist und dabei sicherlich den einst mehr oder weniger mühevoll erworbenen Führerschein im Auge hat. Das ist auch gut so, denn bei der 12. ROCKnacht am 22. Nov. 2019 wollen wir Euch gern alle wieder sehen!

"Sound, Spaß und Spende"...
... hieß und heißt das Motto der ROCKnacht Fellingshausen. Und davon gab es jede Menge: Gute ROCKmusik der letzten 40 Jahre am Fließband durch die beiden DJs Heiko und Olli, zwei Live-Auftritte von Allan Bunnell (Bild links),
prima Laune beim Abtanzen und an den Tischen und last not least gut gefüllte Spendenboxen zu Gunsten der im Nachbarort Krofdorf-Gleiberg (Wettenberg) ansässigen Carsten Bender-Leukämie-Stiftung, die bundesweit Forschungsprojekte zur Eindämmung dieser heimtückischen Krankheit finanziell unterstützt. Wie in den Vorjahren werden die Spendengelder durch den Reinerlös aus den Getränkeverkäufen aufgestockt. Dies ist nur möglich, weil sich alle Beteiligten inkl. Helfer/innen am Tresen bzw. beim Auf- u. Abbau von Saaldeko und techn. Equipment unentgeltlich zur Verfügung stellen. Gleiches gilt für die DJs; es fällt keine Saalmiete an und Sound-/Lichtanlage gibt's ebenfalls für "lau".

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tanzpausen und die "Crux der Musikwünsche"
"Abtanzen bis der Arzt kommt" ist gut gemeint, wurde aber von den durchweg tanzfreudigen Besuchern zum Glück nicht wörtlich genommen (Bild links). Und manchmal lassen sich Tanzpausen beim besten Willen nicht vermeiden. Die vielfachen Musikwünsche machen es den DJs extrem schwer, jedem  Gast geschmacklich und "möglichst sofort" gerecht zu werden und gleichzeitig das engagierte Abrocken auf der Tanzfläche ohne Unterbrechung und mit Titeln, die jeder kennt, aufrecht zu erhalten.
Die Folge: "DJ-Schweißperlen!"

Neue Disziplin: "Wandern und Rocken"
Cirka 7 Stunden = 38 km auf Schusters Rappen vom Aartalsee bis zum ROCKpalast im "Landgasthof zum Dünsberg" in Fellingshausen. Genau diese Strapaze nimmt ein wander- und tanzbegeistertes "Klübchen" aus Ahrdt im Lahn-Dill-Kreis seit Jahren auf sich, um an der ROCKnacht teilzunehmen. - Vielen Dank!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gewinner, Glücksfee und Geburtstagskind(er)
Grund zum Händeschüttlen gab es en masse: Zunächst wurde bekannt, dass die anwesende Biebertaler Bürgermeisterin Patrica Ortmann ihren Geburtstag bei der ROCKnacht feierte. Als spontanes Geschenk wurde eine aktuelle ROCKnacht-CD überreicht (zum Bild  v. V.Mattern klicken). Nach Mitternacht dann noch das Wiegenfest eines Besuchers aus Königsberg (rechts im Bild), dessen Ehrentag traditionell mit "Hells bells" (AC/DC) eingeläutet wurde und der - glücklicher  Zufall - zu den Gewinnern der ROCKnacht-CD zählte.

An der Verlosung konnten alle Besucher dank eines Gratis-Loses teilnehmen. Als Glücksfee fungierte Liane Abelt-Panzner aus Ahrdt (2.v.l.); die CDs wurden überreicht von ROCKnacht-Moderator Gerold Rentrop (2.v.r.). - Zwei Gewinner verzichteten auf  Ablichtung u. Namensnennung. Wir bewahren daher für alle Gewinner/innen aus Gründen der Gleichbehandlung die namentliche Anonymität.

 

 

 

 

 

 

 

 

 


  Alle Fotos auf dieser Seite: Volker Mattern

 



Ein herzlicher Dank des ROCKnacht-Teams geht an die Firma P.S.E Germany Gmbh in 85662 Feldkirchen. Diese Agentur promotet die europaweit bekannte Konzertreihe "Night of the Proms" (z.B. Festhalle Frankfurt/M. 20.12.2018). Auf Anfrage hat man uns unbürokratisch 200 Original NOP-Konzertlämpchen zur Verfügung gestellt, die wir sehr gern unter den Besuchern der 11. ROCKnacht verteilt haben.

Zu guter letzt noch folgender Hinweis: Erfahrungsgemäß wird es noch eine Weile dauern, bis die verschiedenen Rechnungen (u.a. Getränkelieferant, GEMA) vorliegen. Erst danach kann der tatsächliche Reinerlös der elften ROCKnacht Fellingshausen ermittelt werden.
Die Spendenübergabe an die Carsten Bender-Leukämie-Stifung findet am 15. Jan. 2019, 20 Uhr,  im "Landgasthof zum Dünsberg" in Fellingshausen statt. Wir werden dann wie gehabt per Rundmail informieren und über die Spendenübergabe auf einer neuen Seite in dieser Homepage berichten.

Die ROCKnacht Fellingshausen vom
23. Nov. 2018 im Presse-Rückblick:

Gießener Anzeiger
Wetzlarer Neue Zeitung
Gießener Allgemeine

Biebertaler Nachrichten

Zurück zur
Willkommensseite